Nichts kann einer Firma so sehr schaden wie eine schlechte Buchhaltung. Wer nur die Einnahmen und Ausgaben in ein Buch aufschreibt, wird nicht lange erfolgreich damit sein. Eine der großen Errungenschaften der Computer Software ist das das Aufkommen von Buchhaltungssoftware. Da diese immer leichter zu bedienen ist, können kleinere Betriebe schon fast auf einen eigenen Buchhalter verzichten. Der Markt ist groß, was die Angebote angeht. Manche Programme gibt es sogar gratis.

Lexware: Der Klassiker

Beliebt und seit Jahren beständig ist Lexware auch weiterhin eine der am meisten benutzten Softwarelösungen für die Buchhaltung. Der Vorteil ist, dass auch Anfänger sehr schnell damit zu Recht kommen und die Bedienung sehr einfach ist. Man kann auch noch Lohn- und Finanzierungspakete hinzufügen.

WISO-Buchhaltung

Das Paket der ZDF-Wirtschaftssendung ist vor allem für alle geeignet, die selbstständig sind oder eine kleine Firma haben sowie für jene, die sich das erste Mal mit Buchhaltung am computer beschäftigen. Leicht zu bedienen und zu einem fairen Preis erhältlich.

Datev Buchhaltung

Wer es ernst meint mit der Buchhaltung und seinen Steuerberater glücklich machen will, der installierte die Profilösung auf seinen Rechnern. Lohnt sich nicht so sehr für Einzelpersonen, aber für jede kleinere Firma die auf Nummer Sicher gehen will und eine Software braucht die alles hat was auch gesetzlich gefordert ist.

Gratis-Buchhaltung

Es gibt auch eine Menge Gratis-Buchhaltungsprogramme, die mehr oder weniger die grundlegenden Ansprüche erfüllen. Als Firma sollten sie nur genau überlegen, wie sensibel ihre Daten sind und wie sehr sie dem Anbieter vertrauen. Gerade bei Angeboten, die ihre Daten auf deren Server ablegen oder in der Cloud, sollte man vorher mit einem IT-Experten sprechen. Das letzte was sie wollen ist das jemand ihre Finanzdaten stiehlt oder gar löscht.

Gesetzlich ist jede Firma in Deutschland verpflichtet, Bücher zu führen, aber mit einer elektronischen Buchhaltung haben sie nicht nur die besser Übersicht, sondern erfreuen auch den Finanzbeamten.