Nicht nur große Unternehmen, sondern auch Freiberufler und Handwerker kommen nicht umhin, ihre Büroangelegenheiten heute digital zu erledigen, und dazu brauchen sie eine Office-Software auf ihren Geräten. Aber welche Angebote gibt es?

Microsofts Rundum-Paket

Wer auf Nummer sicher gehen will, der entscheidet sich für den Namensgeber der Bürosoftware, dass Office-Paket von Microsoft. Es hat auch Cloud-Funktionen, so dass man auch von unterwegs einfach auf Dokumente zugreifen kann und die meisten sind auch mit den Programm Excel, Word und Powerpoint vertraut. Und auch das Problem dass man bei abgestürzten Word-Dokumenten hatte, ist behoben worden: ein Neustart von Word sollte das sicherstellen.

Google Online-Office

Mit Google Drive und Google Docs bietet der Suchmaschinenriese schon seit langem eine Onlineversion von Office-Software an, die im Umfang zwar etwas reduziert ist dafür aber gratis angeboten wird (lediglich Speicherplatz muss man kaufen). Ausserdem befindet sich die Software in der Cloud, man muss also online sein, um damit arbeiten zu können (es gibt auch Offline-Möglichkeiten, die sind aber eingeschränkt). Für kleine Betriebe ein gute Alternative.

Open Office

Ebenfalls eine Gratis-Alternative stellt Open Office dar, dass jetzt unter dem Namen Apache Open Office vertrieben wird, aber immer noch kostenlos heruntergeladen werden kann. Es mag sich zwar nicht so einfach in eine Microsoftumgebung einfügen, hat aber einen sehr großen Funktionsumfang und kann sowohl Word-Dateien lesen als auch eigene Dateien im aktuellen Word-Format abspeichern.

LibreOffice

Auch diese Gratis-Office-Software hat eine Menge Funktionen zu bieten und ist voll kompatibel mit Office-Dateien von Microsoft. Mit den Extraprogrammen Base und Draw bekommt man auch eine kleine Datenbank und ein Zeichenprogramm, was bei andern ähnlichen Office-Paketen nicht enthalten ist.

Fazit

Die meisten Menschen benutzen Microsoft Software, weil sie ohnehin auf dem computer installiert ist und weil die anderen Kollegen und Bekannten sie auch haben. Wer aber Geld sparen will, muss bei den Gratisangeboten auf keine Funktionen verzichten und hat nur wenige Einschränkungen